Neuwahlen beim SPD-Ortsverein

Ortsverein

Martin Kreutz, Josef Anzenberger, Fran Plachi, Julius Lebhaft und Matthias Amann

Feldkirchen. Zahlreiche Mitglieder waren am vergangenen Mittwoch der Einladung des SPD-Ortsvereins Feldkirchen-Mitterharthausen zur Ortshauptversammlung mit Neuwahlen nach Opperkofen zu Rosi e. V. gefolgt. Dazu konnte Ortsvorsitzender Josef Anzenberger auch den SPD-Kreisvorsitzenden und Kreisrat Martin Kreutz begrüßen.

In seinem Grußwort informierte Martin Kreutz die Versammlungsteilnehmer über die Arbeit im Kreistag, wobei er unter anderem die schwierige finanzielle Situation der beiden Kreiskliniken sowie Defizite des öffentlichen Personennahverkehrs hervorhob.

Im Anschluss daran legte Anzenberger seinen Tätigkeitsbericht für das abgelaufene Vereinsjahr dar, das im Wesentlichen von den Landtagswahlen im vergangenen Herbst und den Wahlen zum Europaparlament vor wenigen Tagen geprägt war. Auch habe eine kleine Gruppe den politischen Aschermittwoch im vollbesetzten Wolferstetterkeller in Vilshofen besucht, wo die alte und neue EU-Abgeordnete Maria Noichl rhetorisch brillierte. Am 8. Mai habe er mit einer Abordnung auf Einladung des SPD-Unterbezirks an der Gedenkfeier zum Tag der Befreiung am Gedenkstein beim Kreisverkehr Ehethal teilgenommen. MdB Rita Hagl-Kehl, Bürgermeister Werner Schäfer und Bürgermeisterin Barbara Unger haben dabei in ihren Ansprachen die Gräueltaten des Hitlerregimes verurteilt, der unzähligen Opfer gedacht und zur Verteidigung unserer Demokratie aufgerufen. Nach dem positiven Bericht des Kassiers Franz Plachi wurden Kassier und Vorstandschaft auf Vorschlag der Revisorinnen einstimmig entlastet.

Die anschließenden Neuwahlen unter der souveränen Leitung von Martin Kreutz verliefen reibungslos. Josef Anzenberger wurde in seinem Amt als Ortsvorsitzender bestätigt, ebenso Mattias Amann als Stellvertreter und Kurt Leipold als Schriftführer. Die Kasse führt künftig Herbert Kerscher. Franz Plachi und Julius Lebhaft wurden zu Beisitzern bestellt. Johanna Schötz und Rosemarie Murr-Anzenberger prüfen weiterhin die Kasse. Den Ortsverein in der Kreiskonferenz und im Unterbezirk vertreten künftig Josef Anzenberger als Delegierter und Matthias Amann als Ersatzdelegierter. Delegierter für die Bundeswahlkreiskonferenz ist Matthias Amann, als Ersatzdelegierter fungiert Josef Anzenberger.

Im Anschluss an das Wahlgeschehen nahmen Kreisvorsitzender Martin Kreutz und Ortsvorsitzender Josef Anzenberger die Ehrung langjähriger Mitglieder vor. Eine Urkunde mit silberner Nadel erhielt Franz Plachi für 30 Jahre Mitgliedschaft in der SPD. Für 40 Jahre Mitgliedschaft in der SPD wurde Julius Lebhaft mit einer Urkunde und einer goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 893211 -